Forschung Haarausfall

Es wird sowohl nach weiteren Ursachen des Haarausfalls geforscht als auch nach neuen Lösungen in der Behandlung. Ein „Wundermittel“ wurde noch nicht gefunden, nur zahlreiche Mittel, die dem Haarausfall vorbeugen oder ihn stoppen sollen.

Es wird auch untersucht, ob sich Haarausfall durch ein Medikament, welches das Hormon DHT abblockt, verhindern lässt. Damit würde in Zukunft Haarausfall kein derart gravierendes Problem mehr darstellen.  

US Wissenschaftler vermuten, dass ein Gen für die Regulation der Haarwachstumszyklen verantwortlich ist. Dies wurde an einer familiären Häufung von Alopecia universalis untersucht, die ein erblich bedingtes Muster aufwies.

Einer Forschungsgruppe ist es gelungen, Hautzellen von Mäusen in Haarfollikel umzuwandeln. Bis die ersten Ergebnisse an einer Testperson vorliegen ist es also nur noch eine Frage der Zeit.