Sonstige Formen

In sehr seltenen Fällen tritt Haarausfall nicht in den bereits genannten Formen auf, sondern äußert sich anderweitig. Bei diesen Formen sind meist auch die Ursachen andere.

Hauterkrankungen

Liegen Hauterkrankungen wie etwa Schuppenflechte auch an der Kopfhaut vor, kann es ebenfalls zu Haarausfall kommen.

Pilz-Infektionen

Ist die Kopfhaut von einer Pilz-Infektion betroffen, kann es an den befallenen Stellen zu Haarausfall kommen. Dieses Krankheitsbild tritt meist bei Kindern auf. Die Behandlung erfolgt durch Anti-Pilz-Mittel (Antimykotika).

Angeborene Missbildungen

Es kann vorkommen, dass die Haarwurzeln von Geburt an nicht richtig ausgebildet sind. Die Haare verbleiben im Stadium des Flaumhaares oder wachsen gar nicht erst.

Loses Anagenhaar

Durch einen vererbten Defekt ist die Haarstruktur verändert. Die Haare sind dadurch dünn und brüchig. Schon beim Kämmen oder leichten Zeihen fallen die losen Haare aus.